top of page

a driverstory

Alter

21 Jahre

Patrick unterstützt uns als Promoter und Projektleiter. Im Gegenzug unterstützen wir ihn auf seinem Weg zum professioneller Rennfahrer.

Aktuelles Team

Schubert Motorsport

Name

Patrick Steinmetz

DB49F238-4549-44CA-B19C-B0301438267FIMG_

Der Anfang

Im Alter von neun Jahren begann Patrick mit dem Kartsport. In den folgenden Jahren nimmt er an mehreren Meisterschaften teil,

gewinnt zwei deutsche Titel und 13 int. Podestplätze. Auch heute noch, sitzt er aus Leidenschaft so oft er kann im Rennkart.

Sim Racing

In der virtuellen Welt des Motorsports, qualifizierte Patrick sich im

Jahr 2018 mit einem Porsche GT3 R für das große Finale der Nordschleife Hotlap Challenge. Sie fuhren das Abschlussrennen auf der großen Bühne der ADAC Sim Racing Expo, wo Patrick auf die Pole Position fuhr und das Rennen auf Platz vier beendete. Des Weiteren startete er in Iracing bei den 24 stunden von Spa, Le Mans und Daytona.

Lizenzen

Wie schon im Kart, braucht es für den Aufstieg in die Formel oder GT Rennserien bestimmte Lizenzen. Die können nach absolvieren von entsprechenden Lehrgängen und Rennveranstaltungen bei dem DMSB beantragt werden. Patrick ist aktuell im besitz der internationalen C Lizenz und der DMSB Nordschleifen Permit B.

ADAC GT4 Germany

Im letzten Jahr fuhr Patrick in der ADAC GT4 Germany für das Team Schubert Motorsport aus Oschersleben.

Er konnte an der Seite als Teamkollege von Werksfahrern wie Nicky Catsburg, oder den späteren DTM Sieger

Sheldon van der Linde tolle Eindrücke für sich gewinnen und sehr viel für seinen Weg mitnehmen. In der Zusammenarbeit mit dem ganzen Team fühlte Patrick sich absolut willkommen und wertgeschätzt.

Die Rennwochenenden selbst waren für Patrick hingegen ein Auf und Ab. Es lief nicht immer so, wie er sich das vorgestellt hat und lernte schnell, dass er noch viel aus sich raus holen kann. So hatte Patrick im Qualifying noch nicht den richtigen Weg für sich gefunden.

Richtig gut lief es für ihn auf dem Redbull Ring, da überholte er nacheinander zwölf seiner Gegner und konnte bis Platz vier vorfahren. Ähnlich gut sah es auf dem Sachsenring aus, auch da fuhr Patrick ein ausgezeichnetes Rennen und sicherte sich die schnellste Rennrunde. In Hockenheim bei dem letzten Rennwochenende lief es auch wieder sehr gut. Ein zehnter Platz im Qualifying war ein Erfolg für Patrick und das Team Schubert. Das Rennen beendete er auf der achten Position. Ein gelungener Saisonabschluss !

Abhaken, Lernen, Weitermachen - blickt Patrick heute, positiv und optimistisch auf seine Saison zurück.

So faszinierend Motorsport ist, so kostspielig ist er auch. Viele Talente schaffen es oft nicht weit, weil das Geld im Elternhaus fehlt und Sponsoren eher rar sind. Wir als Firma racerebel sind froh darüber, Patrick auf seinem Weg zu unterstützen. Wir freuen uns über jede weitere Unterstützung von euch.

Unterstützung

Lizenzen

Alle Infos zu dem Thema Lizenzen findet ihr auf den Seiten des deutschen Motorsportbundes und der Motorsport Akademie. Einfach auf das jeweilige Bild rechts klicken.

Reifenabdruck_edited.png
bottom of page